Episode 42: Naturrechtstirade

Die Erkundung der Hermetik muss hinsichtlich sich selbst und der Zustände im Außen mit brutaler Ehrlichkeit durchgeführt, ihre Erkenntnisse ohne Kompromiss gelebt werden. Dafür sehe ich wenig Anzeichen. Im Gegenteil. Es herrscht völlige Prinzipienlosigkeit. Was mir das Studium, speziell des Naturrechts, unmissverständlich gezeigt hat, ist, wie weit der Vorgang der Verwesung in der Welt, speziell …

Episode 41: Das 7. hermetische Prinzip des Geschlechts (Genus, Zeugung, generatives Gesetz)

“Geschlecht ist in allem; alles hat seine maskulinen und femininen Prinzipien; Geschlecht manifestiert sich auf allen Ebenen.” – Das Kybalion „Mit Hilfe des Kybalion können wir alle okkulten Bücher von neuem durchgehen, das alte Licht Ägyptens wird viele dunkle Seiten und unklare Stellen erhellen. Wir sind nicht gekommen, um eine neue Philosophie darzulegen; wir wollen …

Episode 40: Das 6. hermetische Prinzip der Kausalität (Ursache & Wirkung)

“Jede Ursache hat ihre Wirkung; jede Wirkung hat ihre Ursache; alles geschieht gemäß dem Gesetz; Zufall ist nur ein Name für ein nicht erkanntes Gesetz; es gibt viele Ebenen der Verursachung, aber nichts entgeht dem Gesetz.” – Das Kybalion Die drei Eingeweihten schreiben: Das große sechste hermetische Prinzip – das Prinzip von Ursache und Wirkung …

Episode 39: Das 5. hermetische Prinzip des Pendels bzw. Rhythmus

“Alles fließt aus und ein; alles hat seine Gezeiten; alles steigt und fällt; in allem zeigt sich die Pendelschwingung; das Maß der Schwingung nach rechts ist das Maß der Schwingung nach links; der Rhythmus gleicht aus.” – Das Kybalion Die der Eingeweihten sagen: Das große fünfte hermetische Prinzip – das Prinzip vom Rhythmus – enthält …

Episode 38: Das 4. hermetische Prinzip der Polarität

3 Im Menschen aber ist das Gute nur in der Mischung mit dem Schlechten angelegt. Was nicht übermäßig schlecht ist, heißt hier gut; was aber hier gut heißt, ist nur der kleinste Teil des Schlechten. Also ist hier unmöglich das Gute vom Schlechten zu reinigen; denn das Gute gerät hier zum Schlechten. Wenn es dann …

Episode 37: Das 3. hermetische Prinzip der Schwingung bzw. Vibration

“Nichts ruht, alles bewegt sich; alles schwingt.” Das Kybalion Das große dritte hermetische Prinzip – das Prinzip der Schwingung – enthält die Wahrheit, dass in allem im Universum sich Bewegung manifestiert dass nichts in Ruhe ist – dass alles sich bewegt, schwingt und kreist. Dieses hermetische Prinzip wurde von einigen der alten griechischen Philosophen erkannt, …

Episode 36: Neujahrsfeuerwerk

Zum Jahreswechsel lassen wir es ordentlich krachen – manche Leute auch schon an den Tagen davor – und zünden Sprengkörper. Das ist bei Satanisten und Luziferianern nicht anders. Kriege werden begonnen, Prominente getötet, technologische Katastrophen ausgelöst, Massaker unter Unschuldigen angerichtet. Das astrologische Frühjahr ist eine Zeit der Opfer zum Zwecke der Förderung der Fruchtbarkeit. Das …

Episode 35: Das 2. hermetische Prinzip: Entsprechung bzw. Korrespondenz

8 … »Woher stammen denn nun die Elemente der Natur?«, fragte ich. Darauf erwiderte [Poimandres, der Geist der Herrschaft]: »Aus dem göttlichen Willen. Der nahm den Logos, sah den schönen Kosmos und ahmte ihn nach. Er wurde durch seine eigenen Elemente und die Seelengeschöpfe zum Kosmos. 9 Aber Gott, der Geist, der mannweiblich ist, der …

Episode 34: Das 1. hermetische Prinzip: Mentalismus / Geistigkeit / Spiritualität

Materialisten glauben, dass Bewusstsein ein Ergebnis chemisch-physikalischer Vorgänge ist und somit mehr oder weniger eine Illusion. Doch tatsächlich ist es genau umgekehrt: Materie ist ein Ergebnis geistiger Aktivität und unsere Vorstellung von ihr mehr oder weniger ein Trugbild. Es ist so offensichtlich, dass es verwundert, dass wir das je auf den Kopf stellen konnten! Das …

Episode 33: Gott & ALL

1 »Diese Rede will ich dir halten, mein Thoth, damit du über den so mächtigen Namen Gottes unterrichtet seist. Du aber denke nach, wie das, was den meisten unsichtbar erscheint, dir sehr wohl sichtbar werden kann. Denn er wäre nicht, wenn er unsichtbar wäre. Alles Erschienene ist gezeugt, denn es ist sichtbar. Nur das Unsichtbare …