Episode 26: Recht und Gerechtigkeit

Naturrecht ergibt aus vielerlei Gründen Sinn: Wir nannten das Gewissen (e12), das Eigentum am eigenen Körper (e19), und den praktischen Nutzen (e21). Wir werden in künftigen Sendungen weitere Herleitungen zeigen. In der vorliegenden Episode betrachten wir Gerechtigkeit als philosophisches Konzept und erwägen die Existenz eines universellen Prinzips. Dazu bemühen wir: Lysander Spooner (1808-87): A Treatise …

Episode 25: Zusammenfassung & Miscellanea

Eine Zusammenfassung der Inhalte der bisherigen Sendungen, einige Erläuterungen zu Ursache und Wirkung, zum Un- und zum Unterbewussten, zu religiös belegten Wörtern, zur Bedeutung des Wortes Philosophie sowie zur Notwendigkeit, Alternativen zu den großen Plattformen zu benutzen. Das Un- und das Unterbewusste Wir verwenden das Wort “Unbewusstes“, wenn wir auf die reflexhaften, dem Überlebenstrieb geschuldeten …

Episode 24: Ausdrucksformen des Naturrechts

Naturrecht zu verwirklichen oder ihm zuwider zu handeln führt zu zwei grundverschiedenen Pfaden im Dasein. Ich bin in den letzten fünfzehn Jahren meines Abnabelungsprozesses von der herrschenden Kultur zu der Erkenntnis gelangt, dass es grundsätzlich zwei Arten Menschen gibt: Jene, die in die hier präsentierte positive, und jene, die in die ihr entgegengesetzte negative Kategorie …

Episode 23: Daseinszustände

Die folgende von Mark Passio entworfene tabellarische Übersicht zeigt, wie sich das Naturrecht im menschlichen Leben manifestiert. Jeder Zustand hat einen positiven und einen negativen Aspekt. DASEINSZUSTÄNDE in denen sich das Naturrecht ausdrückt Haltung: Positiv Negativ Weltbild: EINSSEIN (Universum) SEPARATION (Atomismus) Ausrichtung: LIEBE (Bewusstsein) FURCHT (Triebsteuerung) Anfangszustand: WISSEN (Wahrheitsliebe) IGNORANZ (Wirklichkeitsverweigerung) Innerer Zustand: SOUVERÄNITÄT (Interne …

Episode 22: Aussteigen

Hast du genug vom Schweinesystem? Von der Lohnsklaverei? Von der Gehirnwäsche? Vom Marsch der Lemminge? Wie wär‘s mit Aussteigen? – Ja, gern… aber wie? Hier ein paar Tips von einem, der‘s getan hat. Wir definieren „Aussteigen“ im Rahmen dieser Sendung als den Versuch, sich von Abhängigkeiten aus dem System zu lösen, um zu höherer Selbstbestimmung …

Episode 21: Vom Nutzen der Moral

Wir haben in den Sendungen 12 und 17 eine auf Gewissen und persönlichem Empfinden beruhende – und in Sendung 19 eine auf dem Eigentum am eigenen Körper begründete – Erklärung von Naturrecht und objektiver Moral erkundet. Hier steigen wir nun mit Richard W. Wetherill (Right is Might) in eine utilitaristische Herleitung des Naturrechts ein, also …

Episode 20: So muss die Welt enden

Sind wir für die späteren Glieder der Kette von Ereignissen verantwortlich, die wir durch eine Handlung ausgelöst haben? Sofern wir nicht eine Form karmischen Schachs spielen wohl kaum; weder nach positivem Recht noch nach Naturrecht. Als Beispiel soll uns der Roman „So muss die Welt enden“ (Heyne Verl., 1994) von James Morrow dienen. Aus dem …

Episode 19: Eigentum berechtigt

Einem fühlenden Wesen Gewalt anzutun ist nur möglich, wenn man das Empathiegefühl und die Stimme des Gewissens missachtet. Dadurch wird man unfähig, Gut von Böse, Richtig von Falsch, Moralisch von Unmoralisch zu unterscheiden. Zwei Umstände können das bedingen: 1.) Angeborene Psychopathie oder in frühester Kindheit erlernte Soziopathie führen zur vollständigen Vernichtung der Fähigkeit zu Mitgefühl …

Episode 17: Crashkurs Naturrecht

Eine kurze Zusammenfassung zur Objektiven Moral (siehe Episode 12), über Richtig und Falsch, Verantwortung, das Gewissen und das Naturrecht. Was begründet Naturrecht? Wie integriert man es in sein Leben? Können wir den Unterschied zwischen Richtig und Falsch objektiv erkennen? Prüfe selbst:Was ist der Unterschied zwischen Sterbehilfe und Mord?Was ist der Unterschied zwischen einem Boxwettkampf und …